Dusche

Trinkwasserverordnung: Vermieter
in der Pflicht

Die Trinkwasserverordnung dient dem Schutz der Verbraucher vor gesundheitsgefährdenden Verunreinigungen im Wasser. Unter ungünstigen Bedingungen ist Trinkwasser anfällig für die Ansiedlung von Bakterien wie Legionellen, die zu schweren Lungenentzündungen führen können. Vermieter sind laut Gesetzgeber in der Pflicht, ihren Mietern sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen.

Hauseigentümer und Vermieter von Häusern mit Bleileitungen sind seit Ende des Jahres 2013 dazu verpflichtet, ihre Mieter darüber in Kenntnis zu setzen. Der zulässige Bleiwert für Trinkwasser ist jedoch so gering, dass in der Regel nur ein Austausch der Bleirohe Abhilfe schafft.

Die Trinkwasserverordnung gilt für alle Hauseigentümer, die in Form eines Gewerbes wie dem des Vermietens Wasser weitergeben. Weil Mehrfamilienhäuser zumeist über eine zentralgesteuerte Warmwasseranlage verfügen, verpflichtet die neue Verordnung auch deren Vermieter. Wohnungseigentümer müssen ebenfalls der Verordnung nachkommen.


Pflichten laut Trinkwasserverordnung

Hausbesitzer oder Verwalter sind zu folgende Maßnahmen verpflichtet:
  • Anzeigepflicht:
    Anzahl der zentralen Aufbereitungsanlagen für Warmwasser angeben sowie bauliche bzw. betriebliche Veränderungen dem Gesundheitsamt melden
  • Prüfpflicht:
    Jährliche Überprüfung von Wasserproben durch akkreditierte Labore
  • Aufzeichnungspflicht:
    Verwendung von Aufbereitungsstoffen und deren Zusammensetzung müssen dokumentiert und den Mietern auf Wunsch mittgeteilt werden
  • Informationspflicht/Aushangpflicht:
    Resultate der Überprüfung des Trinkwassers müssen den Mietern entweder schriftlich oder per Aushang im Treppenhaus zugänglich gemacht werden
Trinkwasser GROHE Blue Home
GROHE

Gesundheitliche Schäden durch Legionellen

Das Grundwasser enthält geringe Mengen an Legionellen, die ins Trinkwasser gelangen können. Um dieses Risiko zu vermeiden, erließ der Gesetzgeber die neue Trinkwasserverordnung. Wenn die Einstellung der Temperatur von Warmwasserbereitungsanlagen zu niedrig (30-45 Grad) ist oder sommertags das Wasser über einen längeren Zeitraum in den Rohren steht, vermehren sich Legionellen und es entstehen Krankheitserreger. Wenn diese in die Lunge des Menschen gelangen, können sie die tödliche Legionärskrankheit (Lungenkrankheit) hervorrufen.

Nicht jede Berührung mit Wasser, das Legionellen enthält, stellt ein Gesundheitsrisiko dar. Für Menschen mit einem gesunden Immunsystem geht keine Gefahr aus, wenn sie mit Legionellen belastetes Wasser trinken. Wenn sie es jedoch in Form von Wasserdampf inhalieren, zum Beispiel beim Duschen, durch die Klimaanlage oder im Whirlpool, kann es Lungenkrankheiten auslösen.

Ernste Folgen

Die Trinkwasserverordnung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden: Wer an seine Mieter unreines Trinkwasser weitergibt, dem drohen Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren oder Geldbußen. Auch die Nichtinstandhaltung der Wasseranlage stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird mit einer hohen Geldstrafe geahndet.

Ist Ihre Trinkwasseranlage in Ordnung?

Bei Fragen zu Ihrer Trinkwasseranlage sind wir Ihnen gerne behilflich. Als Experten für Wasser und Heizung beraten wir Sie kompetent und überprüfen Ihre Anlage und halten bzw. setzen sie gegebenenfalls instand.

Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 74 72) 98 55-0

Termin vereinbaren

Portrait

Noch mehr zum Thema Trinkwasser

Erfahren Sie noch mehr über Trinkwasseraufbereitung und Küchenarmaturen

Dusche
stage

 

Sauberes, weiches Wasser

Die öffentliche Wasserversorgung garantiert Ihnen sauberes Trinkwasser bis zum Wasseranschluss im Keller. Von dort an liegt es bei Ihnen, diese hervorragende Qualität zu erhalten oder sogar noch zu verbessern.

Sauberes Wasser

Trinkwasser für die ganze Familie
GROHE

 

Trinkwasserverordnung

Die Trinkwasserverordnung schützt vor Gesundheitsschäden durch die Verunreinigung von Wasser. Es können u.a. Legionellen auftreten – Bakterien, die eine schwere Form der Lungenentzündung auslösen können.

Trinkwasserverordnung

Trinkwasser GROHE Blue Home
GROHE

 

Trinkwasser-Check

Trinkwasser ist ein Lebensmittel. Sorgen auch Sie dafür, dass es sicher ist und lassen Sie Ihre Trink­wasser­leitungen überprüfen. Unsere Sanitär­fachleute ver­ein­baren gerne einen Termin für Ihren Trink­wasser-Check.

Trinkwasser-Check

Armatur GROHE Blue
GROHE

 

Trinkwasser-Armatur GROHE Blue

Zapfen Sie Mineralwasser aus der Küchenarmatur! Mit GROHE Blue® erhalten Sie Ihr Lieblingsgetränk direkt aus dem Wasserhahn. Für individuellen Genuss wahlweise mit oder ohne Kohlensäure, gekühlt oder auf Zimmertemperatur.

GROHE Blue

Grohe Red - Armatur
Grohe

 

Küchenarmatur
GROHE Red

Ihr Wasserkocher hat ausgedient: Durch einen unsichtbar montierten Boiler direkt unter der Spüle erhalten Sie kochendes Wasser nun direkt aus dem Wasserhahn. GROHE Red® macht’s möglich: Kochen und aufbrühen ohne lange Wartezeiten!

GROHE Red

Grohe blue
GRohe

 

Effiziente Trinkwasserhygiene

Gesundheitsgefahren im Leitungswasser durch Legionellen und andere Bakterien konnten bislang nur durch starke Erhitzung des Wassers minimiert werden. SolvisClean reinigt das Trinkwasser stattdessen mechanisch und spart so Energie.

Solvis Clean